Chris Nains Blog

Digitales Tagebuch

Chris Nains Blog header image 2

Warum ich Pirat geworden bin und es auch bleibe

Februar 8th, 2013 · 3 Kommentare

Zum Wochenende möchte ich ausnahmsweise mal einen Gastbeitrag bringen, da er, meiner Meinung nach, zur aktuellen Situation in der Piratenpartei sehr treffend ist.

Er stammt von dem Piraten Veit Göritz, welcher Teil des Spitzenduos mit Anke Domscheit-Berg auf der Landesliste zur Bundestagswahl der Piratenpartei Brandenburg ist.

Hallo liebe Piraten,

es sind jetzt bereits 3 1/2 Jahre vergangen, seit ich mich Hals über Kopf in einen Bundestagswahlkampf stürzte und Pirat geworden bin. Mich lockte das Versprechen von Beteiligung, moderner Politik, modernen Ideen und der Chance etwas zu verändern. Heute, nach 3 1/2 Jahren bin ich nun immer noch Pirat. Warum eigentlich?
Ich erlebte ein #gate nach dem anderen: Einen leeren Stuhl, Piraten mit rechter Gesinnung, ein abgerissenes Akkreditierungsbändchen, sich streitende BuVo-Mitglieder, Droh-SMS und unzählige weitere sowie Streit am laufenden Band.

Trotzdem bin ich immer noch Pirat und denke gar nicht daran aufzugeben. Diese Partei ist nach wie vor meine Partei und die Versprechen nicht gebrochen.

Ich kann mich überall beteiligen. Sei es der Kreisverband Konstanz oder die Landtagsfraktion der Piraten in Schleswig-Holstein. Wenn mir der Sinn danach steht auch weit über die Grenzen Deutschlands hinaus. Die Piraten sind eine globale Bewegung von engagierten Menschen die alle am politischen Geschehen beteiligen wollen.

Ich treffe die Entscheidung ob ich mich lieber an der politischen Arbeit oder an kindischen Streitereien beteilige.

Ich kann jederzeit auf alle Informationen zugreifen. Wie hoch ist der aktuelle Kontostand des Landesverbandes Bayern und was waren die letzen Ausgaben? Transparenz ist nicht nur eine politische Forderung, sie wird von den Piraten auch wie von keiner anderen Partei vorgelebt.

Ich treffe die Entscheidung ob ich mich lieber über persönliche Differenzen von Mitgliedern informiere oder ob ich schaue welche Anträge in anderen LVs auf dem letzten Landesparteitag beschlossen wurden.

Ich könnte es jetzt noch ein wenig weiter ausführen, aber ich denke es ist klar worum es mir geht. Ihr seid Piraten. Ihr entscheidet woran ihr euch aktiv beteiligt und wie sich die Piratenpartei entwickelt.

Das öffentliche Bild der Piraten ist nicht nur durch BuVo-Mitglieder von Streit geprägt, sondern auch von den vielen Piraten die sich an der “virtuellen Hetzjagd” beteiligen. Schaut man etwas gründlicher nach, entdeckt man unzählige fleißige Piraten, die an allen Ecken und Enden konstruktiv arbeiten. Sie können mit Sicherheit noch ein paar helfende Hände gebrauchen!

Dies alles bedeutet natürlich nicht, dass wir die vorhandenen Streitigkeiten einfach ignorieren sollen. Helft bitte dabei das richtige Maß zu finden und verliert das Ziel nicht aus den Augen!

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Veit

Ich kann dem Text nur voll zustimmen und beschäftige mich dann weiterhin mit (hoffentlich) konstruktiven Dingen.

Tags: Piratenpartei

3 Antworten bis jetzt ↓

  • 1 CK_eins // Feb 8, 2013 at 17:54

    Die Erlebnisse in der Partei erinnern mich immer wieder an die Geschichte, die Tim Pritlove über den Start von Blinkenlights erzählte: Leute haben tolle Ideen, basteln, stecken viel Arbeit rein und dann soll es losgehen mit dem leuchtenden Haus am Alex. Die Presse und die Öffentlichkeit sind interessiert und es deutet alles auf eine großartige Sache hin. Aber dann, einen Tag vor dem Start, fliegen ein paar Vollhonks mit Flugzeugen ins World Trade Center und rumms, keine Sau interessiert sich mehr für das Projekt. Noch Tage später laufen die Leute mit einem komischen Gefühl im Bauch und Wirrwarr im Kopf durch die Gegend, kommen zufällig an diesem Platz und haben plötzlich dieses blinkende Herz vor sich, dass ihnen von der Hauswand entgegenscheint…

  • 2 chrisnain // Feb 8, 2013 at 19:39

    Interessante Metapher. 😉

  • 3 Drinks // Jul 1, 2013 at 14:26

    JA – PIRATEN

Hinterlasse einen Kommentar